Organe des VVDE

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des VVDE, vergleichbar mit der Haupt­versammlung einer Aktiengesellschaft. Die Mitgliederversammlung repräsentiert die Gesamtheit der Mitgliedsunternehmen. Über die Mitgliederversammlung können und sollen die VVDE-Mitgliedsunternehmen unmittelbaren Einfluss auf Arbeit und Verfasstheit „ihres“ Versicherungsvereins nehmen.

Die Mitgliederversammlung tagt mindestens einmal pro Kalenderjahr und entscheidet dabei unter anderem über Änderungen der Satzung und die Zusammensetzung des Aufsichtsrats. Daneben bietet die Mitgliederversammlung aber immer auch eine willkommene Gelegenheit zu einem regen Erfahrungsaustausch zwischen den Vertreterinnen und Vertretern der Mitgliedsunternehmen.

Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat ist das Kontrollorgan des Versicherungsvereins und wird von der Mitgliederversammlung gewählt. Seine vorrangige Aufgabe ist die Überwachung der Geschäftsführung des Vorstands, von dem er jederzeit Berichterstattung verlangen kann. Der Aufsichtsrat prüft insbesondere die Jahresrechnungen und Bilanzen und erstattet der Mitgliederversammlung hierüber Bericht.

Der Aufsichtsrat des VVDE besteht satzungsgemäß ausschließlich aus Eigentümern, gesetzlichen Vertretern und leitenden Angestellten der Mitgliedsunternehmen, also insbesondere Vorständen und GeschäftsführerInnen. Damit ist ein direkter Bezug zur Verkehrsbranche und ihren spezifischen Bedürfnissen gewährleistet.

Vorstand

Der Vorstand leitet den Versicherungsverein. Er wird vom Aufsichtsrat bestellt. Der Vorstand ist überwiegend mit Angehörigen der Führungsebene der VVDE-Mitgliedsunternehmen besetzt, also mit Verantwortungsträgern aus der Verkehrsbranche.

Der Vorstand des VVDE führt die Geschäfte des Versicherungsvereins. Die Geschäftstätigkeit erfolgt über die VVDE-Geschäftsstelle am Verbandssitz in Köln.